Refresh-Training für STCW Nachweise - Servicepersonal in der Kreuzschifffahrt / Service Staff - Cruise Line

Kursbeschreibung

1. Familiarization Training for Service Personnel Only

    Regel VI/1 der Anlage zum STCW-Übereinkommen in Verbindung mit

    STCW-Code A-VI/1 (2.1.1): Proficiency in Personal Survival Techniques

 

    Regel VI/1 der Anlage zum STCW-Übereinkommen in Verbindung mit

    STCW-Code A-VI/1 (2.1.2): Fire Prevention and Fire Fighting

 

2. Training for Service Personnel Serving on Board Passenger Ships

    (Crowd Management Training)

    Regel V/2 der Anlage zum STCW-Übereinkommen in Verbindung mit

    STCW-Code A-V/2, Par. 1: Crowd Management, Par. 2 Safety 

    training for personnel providing direct service to passenger in passenger spaces 


Gültigkeit: 5 Jahre

Kursdauer: 3 Tage

Inhalt

Refresher Training:

Geforderte praktische Ausbildungsinhalte gemäß Kapitel VI, Abschnitte A-VI/1 Absatz 1 sowie VI/2 Abs. 1 und 2 des Internationalen Übereinkommens vom 07. Juli 1978 über Normen für die Ausbildung, die Erteilung von Befähigungszeugnissen und Wachdienst von Seeleuten in der jeweils geltenden Fassung.

  • Wiederholung ISM, SOLAS
  • Bedeutung der Sicherheitsmaßnahmen an Bord
  • Sicherheitssystem an Bord von Kreuzfahrtschiffen
  • Persönliche und kollektive Rettungsmittel
  • Brandschutz / Brandbekämpfung
  • Elementary First Aid at Sea
  • Persönliche Sicherheit an Bord / soziale Verantwortung          

Teilnehmerkreis

Alle Servicekräfte auf Kreuzfahrtschiffen mit STCW-Zertifikaten einer Erstausbildung für Servicepersonal in der Kreuzschifffahrt, deren Ausstellungsdatum bei Kursbeginn nicht länger als fünf Jahre zurück liegt.

Voraussetzungen

Für die "Refresher" Kurse bitte die Seediensttauglichkeit sowie die jeweiligen STCW Zertifikate der Erstausbildung entsprechend STCW 78 der Anmeldung im Original oder Kopie beilegen.

  • gültiger Seediensttauglichkeitsnachweiss
  • gültige STCW Befähigungsnachweise der Erstausbildung
  • Erste-Hilfe-Nachweis über 9UE  (Nachweis durch Vorlage eines gültigen deutschen Führerscheins für Kraftfahrzeuge aller Klassen)
  • Befähigungsnachweis Grundausbildung in der Gefahrenabwehr
  • Dienstbescheinigung oder Seefahrtsbuch als Nachweis einer Seefahrtzeit auf Fahrgastschiffen von mindestens 12 Monaten innerhalb der letzten fünf Jahre

Abschluss

Teilnahmebescheinigung „Certificate of Participation“ der Ausbildungsstätte mit Anerkennungs- und Zulassungsvermerk des "Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie in Deutschland".

Die Teilnahmebescheinigung muss per Antrag beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in ein Befähigungsnachweise (Certificate of Proficiency) umgetauscht werden.

Die Teilnahmebescheinigungen sind 5 Jahre gültig.

Ausstellungsgebühr:

50,00 € - werden lt. Gebührenordnung durch das Bundesamt für Seeschifffahrt und  Hydrographie (BSH) in Hamburg erhoben.

Termine

  • 24.04.2017 - 26.04.2017
  • 22.05.2017 - 24.05.2017
  • 06.06.2017 - 08.06.2017
  • 26.06.2017 - 28.06.2017
  • 24.07.2017 - 26.07.2017
  • 21.08.2017 - 23.08.2017
  • 11.09.2017 - 13.09.2017
  • 09.10.2017 - 11.10.2017
  • 06.11.2017 - 08.11.2017
  • 04.12.2017 - 06.12.2017

Dauer

3 Tage

Ort

AFZ Rostock GmbH
Alter Hafen Süd 334
18069 Rostock

Richtpreis

300,00 €

Anmeldung

Sie möchten sich verbindlich für diesen Kurs eintragen?
Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anmeldung.

Hinweise

Mit einem Seediensttauglichkeitszeugnis wird die gesundheitliche Eignung eines/-er Seemannes/-frau für die Tätigkeit an Bord eines Seeschiffes bescheinigt.

Das STCW-Übereinkommen fordert Mindestinhalte für die Untersuchung und die Ausstellung des Seediensttauglichkeitszeugnisses.

Die deutschen Seediensttauglichkeitsuntersuchungen dürfen nur durch besonders qualifizierte Ärzte durchgeführt werden. Für die deutschen Untersuchungen hat die BG Verkehr Ärzte im In- und Ausland zugelassen.

Eine Ärzteliste finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Flagge unter dem Menüpunkt "Maritime Medizin/Seediensttauglichkeit".

Unterkünfte für den Kurszeitraum

In unmittelbarer Nähe der Schifffahrtsschule können wir ihnen preiswerte Unterkünfte vermitteln. Die Anmeldung hierfür bitte über Frau Karin Tetzinski.

E-Mail: karin.tetzinski@afz-rostock.de  bzw. unter Tel. +49 381 8017-300