Grundausbildung für den Dienst auf Fahrgastschiffen (Servicepersonal)

Kursbeschreibung

Alle Besatzungsmitglieder die im Servicebereich eines Passagier- bzw. Kreuzfahrtschiffes zum Einsatz kommen, müssen an einem anerkannten Safety sowie Crowd Management Training teilgenommen haben. Diese Ausbildung beinhaltet neben der Vermittlung theoretischer sicherheitsrelevanter maritimer Grundkenntnisse auch die dazugehörigen praktischen Ausbildungselemente sowohl mit bordspezifischen Rettungsmitteln als auch Brandbekämpfungseinrichtungen.

Dieser Lehrgang ist entsprechend den Anforderungen nach dem Dritten Sozialgesetzbuch - Arbeitsförderung - eine zugelassene Weiterbildungsmaßnahme für die Förderung der beruflichen Weiterbildung.

Die Zertifizierung erfolgte nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung, kurz AZAV durch die TQCert GmbH Kassel.

Für die Übernahme der Lehrgangsgebühren mittels Bildungsgutschein wenden Sie sich bitte an Ihren Arbeitsvermittler.

Inhalt

  • Personal survival techniques
  • Fire prevention and fire fighting
  • Elementary first aid
  • Personal safety and social responsibilities
  • Crowd Management Training
  • Familiarization Training
  • Safety Training
  • Grundlagen in der Gefahrenabwehr

Teilnehmerkreis

befahrenes und unbefahrenes Servicepersonal auf Kreuzfahrtschiffen

Voraussetzungen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Seediensttauglichkeitszeugnis gemäß STCW-Übereinkommen
  • Nachweis über 9 UE in der Ausbildung Erste-Hilfe (Nachweis durch Vorlage eines gültigen deutschen Führerscheins für Kraftfahrzeuge aller Klassen)
  • wir bieten das Seminar parallel in deutscher sowie in englischer Sprache an

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie für  eine kombinierte Teilnahmebescheinigung für den anschließenden Umtausch in ein STCW-Befähigungszeugniss beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg.

Folgendes Zertifikat beantragen Sie im Anschluss an die Lehrgangsteilnahme:

Befähigungsnachweis für alle Seeleute, die den Dienst auf Fahrgastschiffen ausüben, ausgenommen Inhaber von Bescheinigungen nach Kapitel II, III, IV oder VII der Anlage zum STCW-Übereinkommen

A-V/2 (1)            Führung von Menschenmengen

A-V/2 (2)            Fahrgastsicherheitsausbildung

A-VI/1 (2.1.1)     persönliche Überlebenstechniken

A-VI/1 (2.1.2)     Brandverhütung und Brandbekämpfung

A-VI/1 (2.1.3)     Grundlagen der Ersten Hilfe

A-VI/1 (2.1.4)     persönliche Sicherheit und soziale Verantwortung

A-VI/6 (4, 6)       Grundkenntnisse in der Gefahrenabwehr auf dem Schiff


Ausstellungsgebühr:

50,00 € - werden lt. Gebührenordnung durch das Bundesamt für Seeschifffahrt und  Hydrographie (BSH) in Hamburg erhoben.

Termine

  • 08.05.2017 - 12.05.2017
  • 15.05.2017 - 19.05.2017
  • 22.05.2017 - 26.05.2017
  • 29.05.2017 - 02.06.2017
  • 29.05.2017 - 02.06.2017
  • 12.06.2017 - 16.06.2017
  • 19.06.2017 - 23.06.2017
  • 26.06.2017 - 30.06.2017
  • 03.07.2017 - 07.07.2017
  • 10.07.2017 - 14.07.2017
  • 17.07.2017 - 21.07.2017
  • 24.07.2017 - 28.07.2017
  • 31.07.2017 - 04.08.2017
  • 07.08.2017 - 11.08.2017
  • 14.08.2017 - 18.08.2017
  • 21.08.2017 - 25.08.2017
  • 28.08.2017 - 01.09.2017
  • 04.09.2017 - 08.09.2017
  • 11.09.2017 - 15.09.2017
  • 18.09.2017 - 22.09.2017
  • 25.09.2017 - 29.09.2017
  • 09.10.2017 - 13.10.2017
  • 16.10.2017 - 20.10.2017
  • 23.10.2017 - 27.10.2017
  • 06.11.2017 - 10.11.2017
  • 13.11.2017 - 17.11.2017
  • 20.11.2017 - 24.11.2017
  • 27.11.2017 - 01.12.2017
  • 04.12.2017 - 08.12.2017
  • 11.12.2017 - 15.12.2017
  • 18.12.2017 - 22.12.2017

Dauer

40 Stunden
wöchentlich - Mo. - Fr.

Ort

AFZ Rostock GmbH
Alter Hafen Süd 334
18069 Rostock

Richtpreis

405,00 €
zzgl. 50,00 € Gebühren (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie) für die Ausstellung der STCW Zertifikate.

Anmeldung

Sie möchten sich verbindlich für diesen Kurs eintragen?
Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anmeldung.

Hinweise

Bildungsgutscheine werden anerkannt

Mit einem Seediensttauglichkeitszeugnis wird die gesundheitliche Eignung eines/-er Seemannes/-frau für die Tätigkeit an Bord eines Seeschiffes bescheinigt.

Das STCW-Übereinkommen fordert Mindestinhalte für die Untersuchung und die Ausstellung des Seediensttauglichkeitszeugnisses.

Die deutschen Seediensttauglichkeitsuntersuchungen dürfen nur durch besonders qualifizierte Ärzte durchgeführt werden. Für die deutschen Untersuchungen hat die BG Verkehr Ärzte im In- und Ausland zugelassen.

Eine Ärzteliste finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Flagge unter dem Menüpunkt "Maritime Medizin/Seediensttauglichkeit".

Unterkünfte für den Kurszeitraum

In unmittelbarer Nähe der Schifffahrtsschule können wir ihnen preiswerte Unterkünfte vermitteln. Die Anmeldung hierfür bitte über Frau Karin Tetzinski.

E-Mail: karin.tetzinski@afz-rostock.de  bzw. unter Tel. +49 381 8017-300