Assistierte Ausbildung (AsA)

Kursbeschreibung

Die Assistierte Ausbildung ist ein Modell einer kooperativen Ausbildung und im SGB III verankert. Die ASA schafft Zugänge zur regulären Ausbildung für junge Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und unterstützt den erfolgreichen Ausbildungsabschluss.

Wir, die AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH, bieten über die ASA, als dritter Partner in der Ausbildung, allen Seiten passende Dienstleistungen an. Die ASA verknüpft Berufsvorbereitung und Ausbildung miteinander um die Ausbildung zu flexibilisieren und zu individualisieren. Die Ansätze der Assistierten Ausbildung überwinden die Kluft zwischen den Anforderungen der Betriebe und den Voraussetzungen der Jugendlichen, indem sie eine reguläre betriebliche Berufsausbildung durch umfassende Vorbereitungs- und Unterstützungsangebote flankieren. Das Gesetz ist am 01. Mai 2015 in Kraft getreten.

Inhalt

Phase I - Erlangen einer passenden betrieblichen Ausbildungsstelle

  • Standortbestimmung, Berufsorientierung, Profiling

  • individuelles Bewerbungstraining

  • Intensive sozialpädagogische Begleitung

  • berufspraktische Erprobungen

  • aktive, speziell auf die Belange des einzelnen Teilnehmers und des einzelnen Betriebes ausgerichtete Ausbildungsstellenakquise 

  • Unterstützung der Teilnehmer und der Betriebe bei Formalitäten vor und beim Vertragsabschluss

 

Phase II – Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses und Sicherung des  Ausbildungsabschlusses

  • Unterstützung der Teilnehmer und deren Ausbildungsbetriebe während der betrieblichen Ausbildung

  • Vorbereitung des anschließenden Übergangs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

  • individuelle Austausch- und Lernangebote zur Unterstützung wie: 

  • Stütz- und Förderunterricht zur fachtheoretischen Förderung

  • Soziales Kompetenztraining

  • Kommunikations- und Präsentationstraining

  • Sozialpädagogische Einzel- und Gruppenangebote

  • Angebote zur Prüfungsvorbereitung

Teilnehmerkreis

Die Förderung als Teilnehmer richtet sich an junge Menschen, die lernbeeinträchtigt oder sozial benachteiligt sind und i.d.R. ohne berufliche Erstausbildung sind und die Ausbildungsreife und Berufsreife besitzen und nicht vollzeitschulpflichtig sind und i.d.R. unter 25 Jahren als sind und wegen in ihrer Person liegenden Gründe ohne Förderung eine Berufsausbildung in einem Betrieb nicht beginnen, fortsetzen oder erfolgreich beenden können. Förderungsfähig ist jeder Betrieb, der ernsthaft seine Bereitschaft erklärt, einen Teilnehmerin betriebliche Ausbildung zu übernehmen (Phase I) bzw. einen Teilnehmer in betriebliche Ausbildung übernommen hat (Phase II).

Voraussetzungen

Zuweisung erfolgt über die Ansprechpartner der Jobcenter Rostock, Bad Doberan oder Güstrow bzw. über die Agentur für Arbeit

Termine

Auf Anfrage

Dauer

Phase I
ab Maßnahmebeginn (01.03.) längstens jedoch bis 31.10.des jeweiligen Maßnahmejahres
39 Zeitstunden pro Woche

Phase II
ab Ausbildungsbeginn bis zum individuellen erfolgreichen Ausbildungsabschluss
durchschnittlich mind. 4 bis max. 9 Unterrichtsstunden

Ort

AFZ Rostock GmbH
Alter Hafen Süd 334
18069 Rostock