Berufsorientierung (BOP)

Kursbeschreibung

Eine frühzeitige, individuelle, praxisbezogene Berufsorientierung hilft den Jugendlichen, realistische Vorstellungen über die Berufswelt und die eigenen Fähigkeiten und Interessen zu entwickeln. Gleichzeitig erleichtert es den Betrieben, gut orientierten Nachwuchs zu gewinnen. Die Berufsorientierung dient dazu, eine zielgenaue, an den individuellen Fähigkeiten und Neigungen der Schülerinnen/Schüler ausgerichtete Berufswahl zu treffen. In Berufspraktika können kleine und mittlere Unternehmen mit freien Ausbildungsplätzen interessierte Jugendliche kennenlernen und sie rechtzeitig an sich binden.

Seit 1995 unterstützt die AFZ Rostock GmbH Schulen der Region in diesem Prozess. Wir führen Projekttage durch, mit dem Ziel, berufsorientierende Erfahrungen und Kenntnisse an Schüler, Eltern und Lehrer zu vermitteln. Im Rahmen der Zusammenarbeit gestalten wir Berufsorientierungstage mit Berufsfeldvorstellungen für Schüler von Abgangs- und Vorabgangsklassen. Die Beschreibung der Berufe wird ergänzt, indem die Schüler Auszubildende bei ausbildungstypischen Arbeiten beobachten können, Gespräche zwischen Schülern und Auszubildenden geführt werden und eine mehrstündige praktische Erprobung bei der Herstellung von Arbeitsproben durchgeführt werden.

Inhalt

Die Berufsorientierung dient der Entwicklung der Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung der individuellen Lernvoraussetzungen und des geschlechtsspezifischen Berufswahlverhaltens. Sie befähigt die Schüler im Laufe ihrer Entwicklung, die eigenen Interessen, Neigungen und Begabungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten realistisch einzuschätzen und diese in Bezug zu wirtschaftlichen Entwicklungen, den beruflichen Anforderungen und Berufsbildern zu setzen. Sie lernen Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in den Berufsfeldern in unserer Region kennen.

Berufsorientierung nach dem Berufsorientierungsprogramm (BOP)

Seit Januar 2012 bietet die AFZ Rostock GmbH erneut eine Berufsorientierung für Schüler der 7. und 8. Klassen an.
Das Projekt läuft innerhalb des Berufsorientierungsprogrammes des BMBF und umfasst eine Potenzialanalyse für jeden Schüler und, darauf aufbauend, ein 80 Ausbildungsstunden umfassendes Schnuppern in mindestens drei Berufsfeldern über gezielte Werkstatttage.

Zielstellung:
Zielstellung der Berufsorientierung ist es, die Jugendlichen frühzeitig entsprechend ihrer Interessen, Neigungen und Fähigkeiten zu fördern. Beim Bildungsdienstleister bereitet sich der Schüler auf das Berufsleben vor und nimmt die spezifischen Anforderungen des Berufes auf. Er lernt spätere Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in seinem Berufsfeld kennen. Neben dem Erleben von interessanten Details über den Beruf, können die Schüler/innen in praktischen Übungen ihre Fertigkeiten und Kenntnisse ausprobieren und so ihre Berufswahlkompetenz verbessern.

Ablauf:
Zunächst nehmen die Schüler an der Potenzialanalyse teil. Anschließend werden die Ergebnisse im Einzelgespräch ausgewertet, das Kompetenzprofil erläutert und ausgegeben. Die zur Wahl stehenden Berufsfelder werden den Jugendlichen vorgestellt. Die Schüler wählen jeweils drei Berufsfelder aus, die sie in den zwei Erprobungswochen durchlaufen.
Nach der zweiten Erprobungswoche erhalten die Schüler ein Zertifikat. Dieses wird an der Schule ausgewertet. Gemeinsam mit Vertretern der Schule werden die Förderschwerpunkte bis zur Aufnahme einer Berufsausbildung abgeleitet und sein Weg bis zum Ziel mit dem Schüler gemeinsam erarbeitet und festgelegt.
Die Jugendlichen können aus einem vielschichtigen Angebot an Berufsfeldern die Berufe auswählen, in denen sie dann Einblicke in die Berufswelt erhalten und vielleicht erste Arbeitserfahrungen sammeln.

 

Teilnehmerkreis

Teilnehmer/innen der 7. und 8. Klasse

Abschluss

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartner bb Gesellschaft für Beruf und Bildung mbh bieten wir folgende Berufsfelder an:

Hotel und Gaststätten Koch/Köchin und Fachkraft im Gastgewerbe
Lebensmittel/Hauswirtschaft Hauswirtschafter/-in
Wirtschaft/Verwaltung Kaufmann/-frau für Bürokommunikation
Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit
Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Metall/Elektro Metallbauer/-in, Teilezurichter/-in, Mechatroniker/-in, Elektroniker/-in
Bau/Holz/Farbe Ausbaufacharbeiter/-in, Hochbaufacharbeiter/-in, Tischler/-in,
Maler/-in und Lackierer/-in
Handel/Lager Verkäufer/-in, Fachlagerist/-in

Termine

Auf Anfrage

Ort

AFZ Rostock
Alter Hafen Süd 334
18069 Rostock