Geprüfte/r Fachwirt/in im Gastgewerbe IHK Vollzeit

Kursbeschreibung

Für Fachkräfte aus der Gastronomie und Hotellerie bietet diese Aufstiegsfortbildung die Möglichkeit, sich betriebswirtschaftliches und fachspezifisches Wissen anzueignen. Damit schaffen sie sich das notwendige "Rüstzeug", um Managementaufgaben zu übernehmen - in Hotel- und Gaststättenbetrieben, innerhalb der Systemgastronomie sowie in Unternehmen der Gemeinschaftsverpflegung und des Caterings.

Inhalt

Wirtschaftsbezogene Qualifikation (Teil 1) 280 U-Std.

  • Lern - und Arbeitsmethodik
  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifischer Teil (Teil 2) 340 U-Std.

  • Gästeorientierung und Marketing
  • Branchenbezogenes Management
  • Branchenbezogenes Recht
  • Gastronomische Angebotsformen

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter/-innen aus Hotellerie und Gastronomie, die einen beruflichen Aufstieg anstreben.

Voraussetzungen

Zur Prüfung Teil 1 ist zugelassen, wer

1.) eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf  und danach eine mind. einjährige Berufspraxis oder

2.) eine mind. vierjährige Berufspraxis nachweist

Zur Prüfung Teil 2 ist zugelassen, wer die Prüfung Teil 1 abgelegt hat und

1.) einen Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens zwei Jahre Berufspraxis oder

2.) eine mind. fünfjährige Berufspraxis nachweist

Die Berufspraxis und der Berufsabschluss sollten inhaltlich wesentliche Bezüge zum Gastgewerbe haben.

Abschluss

IHK-Zeugnis

Termine

  • 05.10.2017 - 11.04.2019
  • 08.01.2018 - 26.10.2018
  • 14.05.2018 - 26.10.2018

Dauer

620 Unterrichtsstunden

Montag bis Freitag

08:00 Uhr - 14:00 Uhr

Ort

AFZ Rostock GmbH

Alter Hafen Süd 334

18069 Rostock

Richtpreis

4.750,00 €
zzgl. 350,-€ Prüfungsgebühren und Literatur. Bis zu 3260,-€ Förderung über das Meister-BAföG möglich.

Anmeldung

Sie möchten sich verbindlich für diesen Kurs eintragen?
Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anmeldung.

Hinweise

Nähere Informationen zur Förderung der Lehrgangs- und Unterhaltskosten durch das Aufstiegs-BAföG erhalten sie auch unter: https://www.aufstiegs-bafoeg.de/