Überbetriebliche Ausbildung in der Brandabwehr, Rettung und Gefahrenabwehr (Basic Safety incl. Security Awareness Training)

Kursbeschreibung

Die Teilnahme an der überbetrieblichen Ausbildung in der Brandabwehr, Rettung und Gefahrenabwehr ist für jeden Auszubildenden zum Schiffsmechaniker/in gemäß der nachfoldend aufgeführten Rechtsgrundlagen auch inhaltlich verbindlich gefordert.

  • § 5 Nr. 1 Buchstabe f, § 5 Nr. 2 Buchstabe d sowie Anlagen 1 und 3 der See-Berufsausbildungsverordnung - See-BAV vom 10. September 2013
  • Abschnitte A-VI/1 und A-VI/6 des STCW-Codes
  • Safety Familiarization Training
  • Basic Training
  • Security-Related Familarization Training
  • Security-Awareness Training
  • Competence for seafarers with designated security duties

 

Inhalt

Durchführen von Brandverhütungs- und Brandbekämpfungsmaßnahmen sowie die Wartung und Handhabung von Brandschutzausrüstungen, Brandabwehrgeräten und -anlagen

  • Brandschutzausrüstung und Brandschutzbekleidung
  • Atemschutzgeräte
  • Messgeräte
  • Brandlöschgeräte
  • Rettung von Personen
  • Sicherheitsrolle und Sicherheitsübungen

 

Überleben auf See, Durchführen von Maßnahmen vor und nach dem Aussetzen von Rettungsmitteln sowie Handhaben und Prüfen von Rettungsmitteln sowie der sonstiger Ausrüstung zum Rettungsdienst

  • geschlossene Rettungsboote und Freifallboote
  • aufblasbare Rettungsflöße
  • sonstige Rettungsmittel
  • Rettung von Personen
  • Sicherheitsrolle und Sicherheitsübungen

 

Gefahrenabwehr

  • Grundkenntnisse über Struktur und Aufbau der Gefahrenabwehr
  • Erkennen von Gefahrensituationen auf See und im Hafen
  • Verstehen und Anwenden des Sicherheitsplanes sowie aktuelle Einschätzung von Gefahren und Risiken und ihre Dokumentation

Teilnehmerkreis

Auszubildende zum Schiffsmechaniker sowie alle Bewerber für den Erwerb von Befähigungszeugnissen gemäß Teil 2 bis Teil 5, §§ 27 bis 48 der See-BV.

Voraussetzungen

  • anerkannte und gültige Seediensttauglichkeit gemäß STCW Übereinkommen

Abschluss

STCW Befähigungsnachweis des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie

Certificate of Proficiency

gemäß den Bestimmungen des internationalem Übereinkommens vom 07. Juli 1978 über Normen für die Ausbildung, die Erteilung von Befähigungszeugnissen und den Wachdienst von Seeleuten in der jeweils geltenden Fassung (STCW-Übereinkommen)

  • "Basic Safety Training" (Sicherheitsgrundausbildung)

Regel VI/1

der Anlage zum STCW-Übereinkommen in Verbindung mit STCW-Code

A-VI/1 (2.1.1) - (2.1.4)

  • "Security Related Training" (Grundausbildung in der Gefahrenabwehr auf dem Schiff)

Regel VI/6

der Anlage zum STCW-Übereinkommen in Verbindung mit STCW-Code

A-VI/6 (4), (6)

 

Termine

  • 06.06.2017 - 16.06.2017
  • 24.07.2017 - 04.08.2017
  • 11.09.2017 - 22.09.2017
  • 18.12.2017 - 12.01.2018
  • 09.04.2018 - 20.04.2018
  • 23.07.2018 - 03.08.2018
  • 03.12.2018 - 14.12.2018
  • 07.01.2019 - 18.01.2019
  • 08.04.2019 - 18.04.2019
  • 22.07.2019 - 02.08.2019
  • 09.12.2019 - 20.12.2019

Dauer

2 Wochen, jeweils Mo. - Fr. von 08.00 - 15.30 h = 80 Ausbildungsstunden

Ort

AFZ Rostock GmbH
Alter Hafen Süd 334
18069 Rostock

Richtpreis

740,00 €
inkl. 50,00 € Gebühren (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie) für die Ausstellung der STCW Zertifikate.

Anmeldung

Sie möchten sich verbindlich für diesen Kurs eintragen?
Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anmeldung.

Hinweise

Individuelle und außerplanmäßige Ausbildungstermine können wir gern realisieren. Bitte kontaktieren Sie unser Servicebüro unter +49 381 80 17 304.

Frau Schneider berät Sie hierzu sehr gern. constanze.schneider@afz-rostock.de