Teilqualifizierung für Asylsuchende und Flüchtlinge mit Bleibeperspektive

Im Rahmen des Bundesförderprogrammes „IQ - Integration durch Qualifizierung“ setzt die Aus- und  Fortbildungszentrum Rostock GmbH das Teilprojekt „Teilqualifizierung für Asylsuchende und Flüchtlinge mit Bleibeperspektive“ um. Erklärtes Ziel ist es, die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund nachhaltig zu verbessern. Insbesondere Personen mit geringen Chancen auf Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen beruflichen Ausbildung ohne akademischen Grad bzw. Personen ohne vorhandene vergleichbare Berufsabschlüsse werden mittels Teilqualifizierung und begleiteten Coaching auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt vorbereitet und bei der Eingliederung unterstützt.

Die Teilnehmenden werden bei der beruflichen Orientierung und einer realistischen Berufswahlentscheidung begleitet und beraten. Die Vermittlung von fachlichen Standards und berufsbezogener Fachsprache sind dabei die zentralen Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Das Projekt setzt insbesondere an diesen beiden Punkten an, um Vermittlungshemmnisse und Defizite bzw. individuellen Förderungsbedarf frühzeitig zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
Für die Dauer von 8 Monate (Mo – Fr) werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch ein Team bestehend aus 2 Projektmitarbeitern, erfahrenen Ausbildern in den Ausbildungswerkstätten und verschiedenen Dozenten unterstützt und auf Ihrem Weg zum Arbeitsmarkteinstieg pädagogisch und fachlich geleitet.
Ein abschließendes 4-wöchiges Eingliederungspraktikum soll den Teilnehmenden tiefere Einblicke in die Praxis geben sowie den Kontakt für weiterführende Zusammenarbeit liefern. Während dieser Zeit werden sowohl die Teilnehmenden als auch die Unternehmen in der Umsetzung begleitet und bei Bedarf gecoacht.
Zusammengefasst soll das Projekt über den Erwerb von sprachlichen, beruflichen und sozialen Kompetenzen die Voraussetzungen für eine schnelle Eingliederung in Arbeit schaffen.

 

Projektlaufzeitdauer Teilprojekt:
01.01.2016 bis 30.04.2017

Mehr Informationen für Teilnehmer/Teilnehmerinnen:
Download Flyer (1,8 MiB)
Mehr Informationen für Berater/Beraterinnen:
Download Flyer (620,3 KiB)