Integration, Flüchtlinge, Berufsqualifikation, Führung, Asylverfahren

Betriebliche Integration von Flüchtlingen (IHK)

Das eintägige bundeseinheitliche IHK-Seminar "Betriebliche Integration von Flüchtlingen (IHK)" vermittelt praxisnah und umsetzungsorientiert das relevante Überblickswissen dafür, dass Unternehmen die betriebliche Integration strukturiert starten und in strategisch sinnvollen Schritten fördern können.

Inhalte

Einführung und Sensibilisierung:

  • Definition des Flüchtlingsbegriffs
  • Zahlen, Daten, Fakten
  • Beschäftigung von Flüchtlingen - Chancen für Unternehmen

Aufenthalt und Arbeitsmarktzugang - rechtliche Rahmenbedingungen:

  • Überblick Asylverfahren - Ablauf und Zuständigkeiten
  • Statusfrage und Konsequenzen: Wer darf was mit welchem Status?
  • Sondergruppe - unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beschäftigung:

  • Unterschiedliche Wege: Ausbildung, Praktikum, Anstellung
  • Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen
  • Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen und Flüchtlinge
  • Integrations- und Sprachförderung
  • Diskussion von Praxisbeispielen

Praktische Integration - Integration in den Betrieb und Vernetzung vor Ort:

  • Interkultureller Überblick
  • Maßnahmen für die Integration in den Betrieb - interkulturelle Öffnungsprozesse
  • Umgang mit besonderen betrieblichen Herausforderungen
  • Vernetzung, Infopunkte: Ansprechpartner lokal, regional, national
  • Diskussion von Praxisbeispielen

Integration konkret - Diskussion von Fallbeispielen:

  • Fallbeispiel Erwerbstätigkeit
  • Fallbeispiel Ausbildung

Ihr Ansprechpartner

Antje Lakowski, Projektkoordinatorin

Teilnehmerkreis

Das bundeseinheitliche IHK-Seminar ist branchenübergreifend konzipiert. Das Seminarkonzept richtet sich vor allem an Personen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die mit der Betreuung internationaler Fachkräfte befasst sind und/ oder Flüchtlinge gezielt und kompetent unterstützen möchten. Angesprochen sind: Mitarbeiter, die in den Unternehmen Verantwortung und leitende Funktionen für die betriebliche Integration von Flüchtlingen übernehmen wollen, Mitarbeiter im Personalwesen oder in der Personalentwicklung, betriebliche Ausbilder, Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltungen und Institutionen, die im direkten oder indirekten Kontakt mit Flüchtlingen bzw. deren Asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren stehen, ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich für die Integration von Flüchtlingen engagieren.

Voraussetzungen

Dauer

8 Unterrichtseinheiten

(Tagesseminar)

08.00 - 16.00 Uhr

Bildungsziel

IHK-Teilnahmebescheinigung

Preis

  • 52,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Anmeldung

Termine: