Überbetriebliche Ausbildung in der Metallbearbeitung

Kursbeschreibung

Die Teilnahme an der überbetrieblichen Ausbildung in der Metallbearbeitung ist für jeden Auszubildenden zum Schiffsmechaniker/in gemäß der nachfoldend aufgeführten Rechtsgrundlagen auch inhaltlich verbindlich gefordert.

  • § 5 Nr. 2 Buchstabe g, § 10 Nr. 2 sowie Anlage 2 der See-Berufsausbildungsverordnung - See-BAV vom 10. September 2013
  • § 39 und § 40 sowie Anlage 6 der Seeleute–Befähigungsverordnung – See-BV vom 8. Mai 2014

Inhalt

 

gemäß Anlage 2 zu § 10 Nr. 2 der See-BAV vom 10. September 2013

  • Planung und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Unterscheiden, Zuordnen und Verwenden von Werk-, Hilfs- und Betriebsstoffen
  • Prüfen, Messen, Lehren
  • Anreißen, Körnen, Kennzeichnen
  • Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstoffen
  • manuelles und maschinelles Spanen
  • Trennen, Umformen und Fügen
  • Bohren, Senken, Drehen, Sägen
  • Lichtbogenhandschweißen

 

 

Teilnehmerkreis

Auszubildende zum Schiffsmechaniker sowie Bewerber für den Erwerb von Befähigungszeugnissen gemäß § 39 und § 40 der See-BV

Voraussetzungen

gesundheitliche Eignung im Rahmen der gesundheitlichen Anforderungen an Auszubildende und Bewerber in der Seeschifffahrt

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der zertifizierten Ausbildungsstätte gemäß See-BAV 

Termine

Auf Anfrage

Dauer

7 Wochen gemäß den zeitlichen Vorgaben der See-BAV sowie dem Ausbildungsplan für Schiffsmechaniker/innen

Ort

AFZ Rostock GmbH/Schifffahrtsschule
Alter Hafen Süd 334
18069 Rostock

Richtpreis

1.500,00 €

Anfrage

Sie möchten eine Anfrage für diesen Kurs stellen?
Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anfrage.

Hinweise

Individuelle und außerplanmäßige Ausbildungstermine können wir gern realisieren. Bitte kontaktieren Sie unser Servicebüro unter +49 381 80 17 304.

Frau Draempähl berät Sie hierzu sehr gern. constanze.draempaehl@afz-rostock.de