Hans und die Reise zum Ende der Welt

expeditionsschiff in der antarktis
Hans und die Reise zum Ende der Welt

An Bord ist Hans als 2. Ing. im Engine Department zu festen Zeiten vor allem für den Fahrbetrieb und die Sicherheit auf dem Schiff verantwortlich. Oder er bringt als Zodiac-Fahrer Gäste und Crewmitglieder an die entlegensten Orte der Antarktis und begibt sich dort auf die Suche nach Walen und Pinguinen.

„Ich hatte vor allem Lust, den letzten unberührten Ort der Welt zu sehen, der nicht permanent bewohnt ist, sondern immer noch wild und beizeiten gar gefährlich.“, sagt er auf die Frage hin, warum er sich zu diesem Abenteuer entschlossen hat. „Außerdem war die Antarktis der letzte Kontinent, auf dem ich noch nicht war.“

Nachdem Hans auf seiner Reise außerdem Länder wie Chile, Kolumbien und Argentinien (inklusive der Stadt am Ende der Welt, Ushuaia) bereisen konnte, tritt er Anfang März die Heimreise an. Und das ist auch gut so, denn noch halten wir hier zwar für dich die Stellung, aber wir freuen uns umso mehr auf ein Wiedersehen mit dir. Und vor allem auf deine Erlebnisberichte!

Zurück

Weitere News

Industriemeister erklärt dem Lehrling etwas
Geprüfte/-r Industriemeister/-in – Fachrichtung Metall (IHK)

Berufsbegleitend weiterbilden, Aufstiegschancen sichern! Mit der Weiterbildung zum/zur Geprüften Industriemeister/-in (IHK) - Fachrichtung Metall erlangen unsere Teilnehmer umfangreiche Qualifikationen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Recht, Technik, Organisation und Personalführung.

30 Jahre Bildung mit Herz
30 Jahre Bildung mit Herz

In diesem Jahr feiern wir runden Geburtstag: Seit 30 Jahren ist uns Bildung eine Herzensangelegenheit. Statt auf Errungenschaften aus drei Jahrzehnten Unternehmensgeschichte zu blicken, machen wir uns stark für Bildung und Kultur. Aus gegebenem Anlass feiern wir überwiegend digital. Mehr dazu in Kürze!

Ideenreichtum bei der virtuellen Netzwerkveranstaltung
Ideenreichtum bei der virtuellen Netzwerkveranstaltung

Vergangenen Dienstag fand unsere virtuelle Netzwerkveranstaltung zum Thema „Ausbildung 4.0 in Rostock/MV - Die neuen Standardberufsbildungspositionen verstehen und anwenden“ statt. Zahlreiche Teilnehmende entwickelten gemeinsam mit uns Ideen, um die Ausbildung von morgen aktiv mitzugestalten.