Hans und die Reise zum Ende der Welt

expeditionsschiff in der antarktis
Hans und die Reise zum Ende der Welt

An Bord ist Hans als 2. Ing. im Engine Department zu festen Zeiten vor allem für den Fahrbetrieb und die Sicherheit auf dem Schiff verantwortlich. Oder er bringt als Zodiac-Fahrer Gäste und Crewmitglieder an die entlegensten Orte der Antarktis und begibt sich dort auf die Suche nach Walen und Pinguinen.

„Ich hatte vor allem Lust, den letzten unberührten Ort der Welt zu sehen, der nicht permanent bewohnt ist, sondern immer noch wild und beizeiten gar gefährlich.“, sagt er auf die Frage hin, warum er sich zu diesem Abenteuer entschlossen hat. „Außerdem war die Antarktis der letzte Kontinent, auf dem ich noch nicht war.“

Nachdem Hans auf seiner Reise außerdem Länder wie Chile, Kolumbien und Argentinien (inklusive der Stadt am Ende der Welt, Ushuaia) bereisen konnte, tritt er Anfang März die Heimreise an. Und das ist auch gut so, denn noch halten wir hier zwar für dich die Stellung, aber wir freuen uns umso mehr auf ein Wiedersehen mit dir. Und vor allem auf deine Erlebnisberichte!

Zurück

Weitere News

AFZ Rostock auf der GastRo 2022 (HanseMesse Rostock)
AFZ Rostock auf der GastRo 2022 (HanseMesse Rostock)

Unter dem Motto „Butter bei die Fische“ werden auch wir vom 06.-08. November auf der 31. Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung vertreten sein. Unsere Kolleg/-innen begrüßen Sie täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr am Stand Nr. 228 und informieren über unsere Angebote aus der Bildungswelt Gastronomie und Tourismus. Wir freuen uns zudem das abwechslungsreiche Programm mit Fachvorträgen u.a. zu den Themen Ernährungstrends 2023 sowie Interkulturalität in der HoGa-Branche bereichern zu können. Karten für einen Messebesuch erhalten Sie an den Tageskassen der HanseMesse Rostock.

AFZ Rostock: Netzwerk Q 4.0 präsentiert virtuelles Ausbildungsnetzwerk MV
AFZ Rostock: Netzwerk Q 4.0 präsentiert virtuelles Ausbildungsnetzwerk MV

Im Rahmen der Netzwerk Q 4.0 Roadshow 2022 stellte das AFZ Rostock am vergangenen Mittwoch das virtuelle Ausbildungsnetzwerk MV vor. Gemeinsam mit rund 30 Teilnehmenden aus den Bereichen Lehre und Ausbildung knüpften die Gastgeber/-innen Ideen, wie sich das Berufsbildungspersonal und die Ausbilder/-innen in Mecklenburg-Vorpommern zukünftig miteinander vernetzen und austauschen können. Wir freuen uns, dass das AFZ Rostock Wegbegleiter in eine zukunftsorientierte Ausbildung in MV ist.

Netzwerk Q 4.0 mit Hermann-Schmidt-Preis ausgezeichnet
Netzwerk Q 4.0 mit Hermann-Schmidt-Preis ausgezeichnet

Das Netzwerk Q 4.0 wurde für seine innovative Berufsbildung am 11. Oktober 2022 in Stuttgart mit dem Hermann-Schmidt-Sonderpreis ausgezeichnet. Als besondere Innovation würdigt die Jury die große Breite der Behandlung digitaler Aspekte in der Weiterbildung des Ausbildungspersonals. Die Jury hebt die flächendeckende Verbreitung der Angebote durch die Bildungswerke der Wirtschaft hervor. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und das wir ein Teil des deutschlandweiten Projektes sein dürfen.