Hans und die Reise zum Ende der Welt

expeditionsschiff in der antarktis
Hans und die Reise zum Ende der Welt

An Bord ist Hans als 2. Ing. im Engine Department zu festen Zeiten vor allem für den Fahrbetrieb und die Sicherheit auf dem Schiff verantwortlich. Oder er bringt als Zodiac-Fahrer Gäste und Crewmitglieder an die entlegensten Orte der Antarktis und begibt sich dort auf die Suche nach Walen und Pinguinen.

„Ich hatte vor allem Lust, den letzten unberührten Ort der Welt zu sehen, der nicht permanent bewohnt ist, sondern immer noch wild und beizeiten gar gefährlich.“, sagt er auf die Frage hin, warum er sich zu diesem Abenteuer entschlossen hat. „Außerdem war die Antarktis der letzte Kontinent, auf dem ich noch nicht war.“

Nachdem Hans auf seiner Reise außerdem Länder wie Chile, Kolumbien und Argentinien (inklusive der Stadt am Ende der Welt, Ushuaia) bereisen konnte, tritt er Anfang März die Heimreise an. Und das ist auch gut so, denn noch halten wir hier zwar für dich die Stellung, aber wir freuen uns umso mehr auf ein Wiedersehen mit dir. Und vor allem auf deine Erlebnisberichte!

Zurück

Weitere News

Pünktlich zum 1. Dezember haben wir unsere Christbaumkugeln herausgekramt und den Weihnachtsbaum festlichgeschmückt.
Pünktlich zum 1. Dezember haben wir unsere Christbaumkugeln herausgekramt und den Weihnachtsbaum festlichgeschmückt.

Hallo Dezember, hallo schönste Zeit des Jahres! Weihnachten rückt immer näher - höchste Zeit, den Christbaum in unserem Foyer aufzustellen und festlich zu schmücken. In diesem Sinne: Auf eine entspannte und besinnliche Adventszeit!

Seit heute finden 19 weitere Fahrräder Platz vor dem AFZ Rostock
Seit heute finden 19 weitere Fahrräder Platz vor dem AFZ Rostock

Seit heute freuen sich ganz 19 zusätzliche Fahrradstellplätze vor unserem Haus, künftig von Ihren Drahteseln in Beschlag genommen zu werden - ganz im Sinne einer nachhaltigen und umweltschonenden Anreise zu uns.

Die Projektleiterin Luisa Wiese hielt im Rahmen von "Netzwerk Q 4.0" einen Impulsvortrag auf der JOBFACTORY
AFZ Rostock im Rahmen des Projekts "Netzwerk Q 4.0" auf der JOBFACTORY

Im Rahmen des bundesweiten BMBF-geförderten Projekts "Netzwerk Q 4.0" war unsere Kollegin Luisa Wiese am vorletzten Oktober-Wochenende auf der JOBFACTORY, Messe für Ausbildung und Studium, und hielt dort einen Impulsvortrag zum Thema „Digitale Ausbildung – wo fange ich an?“ für Personalverantwortliche, Ausbilderinnen und Ausbilder.