Abschlussprüfungen an Bord der Likedeeler

Abschlussprüfungen Schiffsmechaniker an Bord der Likedeeler
Abschlussprüfungen an Bord der Likedeeler

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Um 7 Uhr trafen sich unsere 15 angehenden Schiffsmechaniker heute Morgen an der Freifallbootanlage. Nach routiniertem Einsteigen, dem Lösen des in 12 Metern Höhe arretierten Rettungsboots und sicherer Landung auf der Wasseroberfläche ging es - nach wie vor an Bord des Freifallboots - weiter zur Likedeeler, einem ehemaligen Stückgutfrachter, der mittlerweile zu einem schwimmenden Schullandheim umfunktioniert wurde.

An Bord der Likedeeler hatten die Auszubildenden die Möglichkeit, ihr in den drei Ausbildungsjahren erlerntes Können in unterschiedlichen Teilbereichen unter Beweis zu stellen. Sowohl an Deck, auf der Brücke als auch im Maschinenraum galt es, die Prüfer von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen. Zwischen den Stationen blieb glücklicherweise genug Zeit für eine Pause, um einmal tief durchzuatmen oder sich mit den anderen auszutauschen. Gegen 11:30 stiegen sie erneut ins Freifallboot und fuhren wieder in Richtung Fischereihafen, zum AFZ , um sich den nächsten Prüfungen zu stellen. Denn: Auch heute Nachmittag und am morgigen Vormittag stehen für unsere Azubis weitere Prüfungen an, die erfolgreich gemeistert werden wollen.

In diesem Sinne: Wir drücken unseren Prüflingen ganz fest die Daumen und wünschen maximale Erfolge! Und bedanken uns dafür, dass wir Euch begleiten durften.

Zurück

Weitere News

Die AIDAmar in Warnemünde
Speed-Dating an Bord der AIDAmar

Eine Ausbildung finden und das ganz schnell? Das geht heute beim „Speed-Dating“ auf der AIDAmar. 93 Unternehmen stellen sich und ihre Ausbildungsplätze vor.

Mitarbeitende des AFZ Rostock stehen um einen Tisch
Strategieworkshop im AFZ Rostock

Im AFZ Rostock haben wir in einem World-Café über unsere Strategie bis zum Jahr 2030 gesprochen. Im Fokus standen dabei unsere Vision und unsere Mission.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird sich das AFZ Rostock auch in diesem Jahr wieder am Mädchen-Zukunftstag – dem „Girls ‘Day“ – beteiligen. Erneut gewähren wir Einblicke in unsere Bereiche S.T.A.R. Maritime und Technik.