Brandmeisteranwärter absolvieren Lehrgang zur Schiffsbrandbekämpfung

Brandmeisteranwärter absolvieren Übungen zur Schiffsbrandbekämpfung
Brandmeisteranwärter absolvieren Lehrgang zur Schiffsbrandbekämpfung

Im Ernstfall muss jeder Griff sitzen: Zur zweijährigen Ausbildung der Brandmeisteranwärter zählt auch der Speziallehrgang Schiffsbrandbekämpfung. Dieser stand für die künftigen Brandmeister der Feuerwehr Rostock in dieser Woche ins Haus. Nachdem sie sich gestern an Bord der Scandlines-Fähre "Berlin" mit den Räumlichkeiten eines Schiffs vertraut machen konnten, stand heute ein Übungseinsatz im Fischereihafen unter der Leitung unseres Ausbilders auf dem Programm.

Zu diesem Übungszweck versteckten sich an Bord der "RIESENHAI" ein Verletzter und ein weiterer blinder Passagier im Maschinenraum - beide galt es möglichst schnell unversehrt zu bergen. Fünf Minuten nachdem der Anruf in der Ausbildungszentrale einging, fuhr das Feuerwehrfahrzeug im Fischereihafen ein und hielt direkt an der Kaikante. Motiviert und zügig wurden die Feuerwehrschläuche ausgerollt und anschließend die Verletzten - einer davon ein Dummy - an Land gebracht, bevor dem Ausbilder Bericht erstattet wurde.

Alles in allem also ein Erfolg - wenn da nicht die kritischen Argusaugen unseres Ausbidlers wären: "Im Großen und Ganzen hat die Truppe das Lösch- und Evakuierungsmanöver mit Bravour gemeistert. Trotzem gilt es, zukünftig noch das eine oder andere Detail zu beachten." Die Auswertung ist für den heutigen Nachmittag geplant.

Für den Rest der Ausbildung wünschen wir den Brandmeisteranwärtern, die uns heute beehrt haben, maximale Erfolge - schön, dass Ihr bei uns wart!

Zurück

Weitere News

Eine Projektmitarbeiterin in einem blauen Blazer steht schreibend an einem Smartboard mit Blickrichtung Kamera.
Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen der Förderung „Digitale Strategie 2025“.

Unsere Seminarräume bekommen ein Upgrade! Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat im Rahmen der Förderung „Digitale Strategie 2025“ für die Bereiche Fort- und Weiterbildung Investitionen in digitale Ausstattungen ermöglicht. Der Zuwendungsbescheid über die geförderte Summe von 357.000 € erreichte uns pünktlich zum Weihnachtsfest.

Neben dem S.T.A.R. Maritime Space sowie dem digitalen Schulungsraum der kaufmännischen Berufsbildung, öffnet nun auch die AFZ-Messehalle mit dem Schwerpunkt „Berufliche Integration und Orientierung“ ihre Türen
3D-Erlebnis AFZ Rostock: Berufliche Integration und Orientierung

Neben dem S.T.A.R. Maritime-Space und dem Schulungsraum der kaufmännischen Berufsbildung öffnet nun auch die digitale Messehalle mit dem Schwerpunkt "Berufliche Integration und Orientierung" ihre Türen - und heißt Interessierte herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neue Abschlussbezeichnung für den Gepr. Betriebswirt:in (IHK)
Laut Berufsbildungsgesetz wird aus Gepr. Betriebswirt:in (IHK) der Master Professional in Business Management/

Nach dem "Gepr. Bilanzbuchhalter/-in (IHK) - Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung" erhält nun der nächste Aufstiegsfortbildungsabschluss eine neue Bezeichnung gemäß des Berufsbildungsgesetzes: „Gepr. Betriebswirt:in (IHK) - Master Professional in Business Management" (sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend. Wir berichteten bereits im März 2021.