"Netzwerk Q 4.0"-Konferenzen finden digital statt

Collage Teilnehmer digitales Netzwerktreffen Netzwerk Q 4.0
Digitalisierung: Projekt Netzwerk Q 4.0 digitales Netzwerktreffen

Die Netzwerktreffen im Rahmen des bundesweiten Projekts „Netzwerk Q 4.0“ fanden im Mai erstmals digital statt. Während der Webkonferenzen wurde mit verschiedenen Kreativ- und Planungstools in Arbeitsgruppen aktiv an neuen Ideen und konkreten Plänen gearbeitet. Dabei ging es u.a. um die Einbindung von kleinen und mittelständischen Unternehmen in das Projekt, um neue Lern- und Lehrformate, die Nutzung der Design-Thinking-Methode in der Weiterentwicklung der Ausbildung sowie die neuen Standardberufsbildpositionen, die ab 2021 in Kraft treten. Auch die neue Projektwebsite wurde an diesen Tagen veröffentlicht. Hier werden bald alle Partner aus ganz Deutschland vertreten sein und ihre kostenfreien Angebote veröffentlichen.

Projektkoordinatorin Luisa Wiese fasst zusammen: „Unser Projektteam hat von dem Erfahrungsaustausch sehr profitiert. Die Digitalisierung hat uns trotz der Corona-Krise einen bundesweiten Diskurs mit fast 70 Teilnehmern ermöglicht. Ich habe selbst eine Arbeitsgruppe leiten dürfen. Hier ging es vor allem darum, wie die Projektpartner die ersten Qualifizierungsangebote entwickeln und welche Herangehensweisen sinnvoll sind. Im Zuge dessen habe ich unser erstes kostenfreies Qualifizierungsangebot in Rostock/M-V, „Ausbildungsprozesse hinsichtlich ihrer Digitalisierbarkeit analysieren und gestalten“, vorstellen dürfen. Das Feedback der Projektkollegen war sehr positiv. Andere Projektpartner können nun von unseren Erfahrungen profitieren. Das macht ein gutes Netzwerk aus. Das Besondere an diesem Angebot ist, dass wir den Teilnehmern einerseits digitale Kompetenzen vermitteln, sie aber andererseits auch dazu befähigen wollen, die eigenen Ausbildungsprozesse im Unternehmen zu hinterfragen und zeitgemäß weiterzuentwickeln.“

Zurück

Weitere News

Loisa Bigalke aus dem Marketingteam lässt sich in puncto Navigation unterweisen
Schuluungsangebote an Bord der "Filia Maris"

Mit Ankunft unserer Segelyacht "Filia Maris" im Rostocker Fischereihafen im vergangenen Monat haben wir ab sofort auch neue praxisnahe Schulungsangebote sowie Ausbildungs- und Tagestörns im Programm - damit an Bord alles sicher zugeht. Um welche es sich genau handelt und zu welchen Terminen sie stattfinden, erfahren Sie nachfolgend.

Frau Große verabschiedet sich in den Ruhestand
Alles Gute für die Zukunft, Frau Große!

Heute stand der letzte Arbeitstag für unsere Frau Große ins Haus - nach 18 Jahren verabschiedet sie sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Für die Zukunft wünschen wir ihr alles Gute, viel Gesundheit und eine tolle Zeit mit den Enkelkindern!

Mit gesetzten Segeln über die Ostsee an Bord der "Filia Maris"
Segelboot "Filia Maris" auf der Ostsee

Vergangenen Donnerstag lief die "Filia Maris" im Rostocker Fischereihafen ein. Im Sommer sind Tagestörns, Ostseekurzreisen sowie Safety und Medical Trainings an Bord des zweimastigen Segelbootes geplant. Nachfolgend erfahren Sie alles über das Verholen des Schiffs vom Barther Hafen nach Rostock.