Neue Steuerungstechnik für die Technische Berufsbildung

Unsere schon etwas in die Jahre gekommene SPS-Technik wurde komplett erneuert und durch moderne Steuerungs- und PC-Technik ersetzt. So können wir nun die Automatisierungstechnik nach neuesten Standards anbieten. Tatkräftige Unterstützung gab es dabei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Landesinstitut Mecklenburg-Vorpommern (LFI), die das Projekt gefördert haben. Dadurch haben wir insgesamt 273.000 € in die neugestaltete Steuerungstechnik investieren können. Zur Ausstattung gehören nun 12 SPS-Arbeitsplätze und ein modulares Produktionssystem (CP Lab), bestehend aus 6 Stationen, eine komplett neue PC-Technik mit 27 Zoll Bildschirmen, ein 85 Zoll Touchscreen sowie eine Dokumentenkamera. Die Steuerungstechnik stammt von der Firma Siemens und basiert auf der Automatisierungssoftware TIA Portal. Das Lernsystem CP Lab von der Firma Festo Didactic ist ein System, mit dem wir in verschiedenen Lernprojekten die realen Projektphasen wie Planung, Montage, Programmierung, Inbetriebnahme, Betrieb und Wartung/Fehlersuche anschaulich
umsetzen können.

Von unserer neuen Steuerungstechnik profitieren gleich mehrere Bereiche: Mit ihr wird sowohl in der Erstausbildung für die Berufsbilder Elektro und Mechatronik gearbeitet, als z. B. auch in der Weiterbildung zur „Industriefachkraft (IHK) für SPS-Technik“. Gleichzeitig sind wir dem Ziel, „Industrie 4.0“ in unsere Ausbildung einfließen zu lassen, einen großen Schritt nähergekommen.
Aktuell suchen wir eine/-n Auszubildende/-n im Bereich Mechatronik, die/der die Steuerungstechnik u. a. pflegt und wartet.

Zurück

Weitere News

Die AIDAmar in Warnemünde
Speed-Dating an Bord der AIDAmar

Eine Ausbildung finden und das ganz schnell? Das geht heute beim „Speed-Dating“ auf der AIDAmar. 93 Unternehmen stellen sich und ihre Ausbildungsplätze vor.

Mitarbeitende des AFZ Rostock stehen um einen Tisch
Strategieworkshop im AFZ Rostock

Im AFZ Rostock haben wir in einem World-Café über unsere Strategie bis zum Jahr 2030 gesprochen. Im Fokus standen dabei unsere Vision und unsere Mission.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird sich das AFZ Rostock auch in diesem Jahr wieder am Mädchen-Zukunftstag – dem „Girls ‘Day“ – beteiligen. Erneut gewähren wir Einblicke in unsere Bereiche S.T.A.R. Maritime und Technik.