Vorstellung des Projektes „Mee(h)r Fachkräfteflexibilität“

Mit Fördermitteln aus der ESF Plus-Richtlinie zur „Förderung von Strukturentwicklungsmaßnahmen“ für die Region Rostock haben wir die Möglichkeit erhalten, Weiterbildungsformate zur Fachkräftesicherung in der Meeres- und Unterwassertechnik zu entwickeln. Das AFZ Rostock möchte in Zusammenarbeit mit der IHK zu Rostock und dem IOW Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde die Zukunft Rostocks als maritimer Standort stärken. Mit dem bis zum 30.11.2024 laufenden Projekt „Mee(h)r Fachkräfteflexibilität“ sollen neue Weiterbildungsformate für Meeres- und Unterwassertechnik entwickelt werden. Das AFZ Rostock und seine Partner wollen so Beschäftigte in der Region halten, neue hinzugewinnen und die maritime Wirtschaft Rostocks stärken. Hierfür soll ein Fachbeirat aus Unternehmen und Partnern als ein zentrales Instrument in der Projektarbeit gebildet werden.

Am 25. Januar wird es zur Vorstellung des regional geförderten Projektes im AFZ Rostock eine erste Netzwerkveranstaltung geben, in der sich Leute vom Fach genauso wie Interessierte aus verschiedenen Unternehmen mit der neuen Weiterbildung auseinandersetzen.

Thematisiert werden soll hier u. a., wie solche Weiterbildungsformate aufgebaut sein könnten und welche Zulassungsvoraussetzungen zukünftig Teilnehmende erfüllen müssen. Die Unternehmen können hier ihre Erfahrungen in die Diskussion einbringen.

Interessierte können sich mit der Eintragung in unser Kontaktformular zur Veranstaltung anmelden.

Zurück

Weitere News

Das Schiff "Vilm" im Rostocker Fischereihafen
Reederei Fairplay ermöglicht Schiffsmechanikerausbildung direkt auf dem Schiff

Das Hamburger Unternehmen Fairplay Schleppdampfschiffs-Reederei Richard Borchard GmbH setzt zusammen mit dem AFZ Rostock neue Maßstäbe in der Schiffsmechaniker-Ausbildung. Erstmals finden ab diesem Jahr die theoretischen Prüfungen der Auszubildenden an Bord des Ölbekämpfungsschiffes „Vilm“ statt.

Gründungsmitglieder des Verbandes der Bildungsunternehmen MV e.V.
Gründung Verband der Bildungsunternehmen MV e.V.

Am 30. Januar fand die erste Mitgliederversammlung des neu gegründeten Verbandes der Bildungsunternehmen e.V. statt. Der Verband möchte die Interessen der Branche nachhaltig vertreten und die Bildungslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern stärken.

Teilnehmende sitzen am Tisch und diskutieren
Gründung des Fachbeirats für das Projekt "Mee(h)r Fachkräfteflexibiltät"

Für das Projekt „Mee(h)r Fachkräfteflexibilität“ kamen am 25. Januar zahlreiche Teilnehmende aus Unternehmen, Institutionen, Organisationen und Partnern der Region zusammen, um im AFZ Rostock über zukunftsfähige Weiterbildungsformate im Bereich der Unterwasser- und Meerestechnik zu diskutieren. Ein Ziel war es, einen Beirat zu gründen.