Digitale Methoden- und Toolwerkstatt für das Berufsbildungspersonal

Im Fokus steht das Ausprobieren verschiedener digitaler Tools. Praktische Tipps und Übungen zur Umwandlung von analogen in digitale Lehrmethoden runden das kostenfreie Training im Rahmen des Projektes „Netzwerk Q 4.0“ » ab.

Inhalte

Modul 1: Einstieg und Überblick
Modul 2: Wahlmodul: Technische Basics für Ausbildende
Modul 3: Instruktionsdesign/ Grundlagen der Ausbildungsmethodik und -didaktik
Modul 4: Digitale Lehrmethoden und Lerntools in der praktischen Ausbildung
Modul 5: Zirkel-Training: Toolwerkstatt für die digitale Ausbildung
Modul 6: Wahlmodul: Konzepterstellung für die digitale Ausbildung
Modul 7: Intensiv-Coaching: Lerninhalterstellung für die digitale Ausbildung

 

Das Training wechselt zwischen Gruppenlernphasen und Selbstlernphasen.

Ihr Ansprechpartner

Luisa Wiese, Projektkoordinatorin

Teilnehmerkreis

Praktische Ausbilderinnen und Ausbilder

Voraussetzungen

Pädagogisches Grundverständnis als Ausbilderin/Ausbilder (AEVO-Schein)

Dauer

27 Unterrichtseinheiten (UE)

Das kostenfreie Angebot wird als Blended Learning Kurs durchgeführt:

Webinare (19 UE) wechseln sich mit Online-Selbststudienphasen (8 UE) ab.

Eine Digitale Gruppenlernphase findet am 22.02.2021 von 09:00 bis 11:30 Uhr statt.

Ein Präsenztraining ist am 01.03.2022 von 08:00 bis 15:30 Uhr geplant.

Ein Wahlmodul inklusive Intensiv Training wird am 08.03.2022 von 08:00 bis 15:30 Uhr in Präsenz stattfinden.

Zwischen diesen Terminen arbeiten sich die Teilnehmer:innen im Selbststudium durch die Materialien.

Bildungsziel

Teilnahmebescheinigung

Preis

  • - (kostenfrei)

Anmeldung

Termine:

Hinweise

Das Projekt "Netzwerk Q 4.0" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Logos