Palliative Care

Würdevolle Pflege bis ans Lebensende: Die Palliativmedizin und die Palliativpflege zielen auf die Linderung von Leiden im Endstadium eines Menschenlebens ab, denn schwerstkranke Menschen ohne Aussicht auf Heilung bedürfen einer besonderen Pflege und Zuwendung.

Die Teilnehmenden sind nach der Weiterbildung in der Lage palliative Elemente in Pflege und Begleitung ihrer Patienten/-innen sowie deren Angehörigen zu integrieren.

Inhalte

Grundlagen der Palliative Care (32 UE)
- Geschichte und Entwicklung
- Definition
- Organisationsformen
- Therapieformen
- Anwendungsbereiche

 

Physiologische Aspekte in der Pflege (56 UE)
- Schmerzmanagement
- Mundpflege, Ernährung und Flüssigkeitsgabe
- Übelkeit und Co.
- Sinnesorgan Haut in der palliativen Pflege
- Verwirrtheitsarten
- Ödeme, Dekubitus und (ex)ulzerierende Tumore

 

Psychosoziale Aspekte der Pflege (64 UE)
- Psychosoziale Beratung und Begleitung
- Patient, Familie und soziales Umfeld
- Kunsttherapeutische Aspekte

 

Erweiterte Aspekte der Palliativpflege (48 UE)
- Umgang mit Verstorbenen
- Spiritualität und Kultur
- Ethik in der Palliativpflege
- Rechtliche Aspekte
- Teamarbeit und Selbstpflege
- Qualitätsmanagement

 

Prüfung/ Nachweis des erworbenen Wissens (8 UE)
- Projektpräsentation
- Fachgespräch

Ihr Ansprechpartner

Antje Lakowski, Projektkoordinatorin

Teilnehmerkreis

Pflegefachkräfte, Pflegehelfer/-innen, Betreuungskräfte nach § 43 b SGB XI, Palliativbegleitende

Voraussetzungen

Dauer

208 Unterrichtseinheiten

berufsbegleitend

1 x wöchentlich dienstags jeweils 8:00 - 15:00 Uhr

Bildungsziel

Berufliche Fort- und Weiterbildung

Preis

  • ab  2.350,00 € (abhängig von der Teilnehmerzahl, inkl. Seminarunterlagen)

Anmeldung

Termine:

Förderung

Sie wünschen weitere Informationen zu möglichen Förderpaketen oder finanziellen Zuschüssen? Lassen Sie sich gern persönlich von uns beraten.

Logos

Folgende Bildungsangebote könnten Sie auch interessieren