zwei Frauen sitzen an einem Tisch, die eine sitzt mit dem Rücken zum Betrachter und die andere lächelt sie an

Trommeln und Rhythmik mit Menschen in anderen Lebenswelten

"Hand und Fuß, die können tanzen..."

Für Menschen in anderen Lebenswelten bedeutet Trommeln, die eigenen Ressourcen kennenzulernen und auszuweiten. Hier können Gefühle ausgedrückt werden, die sonst eher unerwünscht sind. Hierbei können sie laut und wild sein, aus sich heraus gehen, sich konzentrieren, auf einander eingehen, miteinander sein, Führung übernehmen oder einfach mitschwimmen.

In diesem Seminar lernen Sie verschiedene Möglichkeiten kennen, wie Trommeln in der Arbeit mit Menschen in anderen Lebenswelten angemessen eingesetzt werden kann. Sie lernen u.a. leichte Trommelrhythmen mit Breaks, Trommelgeschichten, unterschiedliche Spiele und Spielformen kennen.

* geeignet als jährliche Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte gemäß §§ 43b, 53c, 45a, b SGB XI

Inhalte

  • Entfaltung der Kreativität, Steigerung des Selbstwertgefühls
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, Entwicklung sozialer Sensibilität
  • Körperbeherrschung und Bewegungskoordination
  • Motorische Aktivierung

Ihr Ansprechpartner

Antje Lakowski, Projektkoordinatorin

Teilnehmerkreis

Pflegefachkräfte, Therapeutinnen, nicht examinierte Kräfte aus Pflege und Betreuung, Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI

Voraussetzungen

Dauer

8 Unterrichtseinheiten

(Tagesseminar)

09.00 - 16.00 Uhr

Bildungsziel

Teilnahmebescheinigung

Preis

  • 89,00 € (inkl. Seminarunterlagen, Pausenverpflegung)

Anmeldung

Termine:

Logos