Besuch vom IW Köln im Rahmen des Projekts "Netzwerk Q 4.0"

Paula Risius und Christian Hofmeister aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (kurz: IW Köln) waren am Mittwoch bei uns im AFZ Rostock zu Gast. Das IW Köln koordiniert für das Projekt "Netzwerk Q 4.0" die Zusammenarbeit zwischen den Partnern und fungiert als Schnittstelle zum Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Bereits Ende Februar fand im Zuge des Projekts "Netzwerk Q 4.0" eine Informationsveranstaltung statt. Ziel des Treffens am Mittwoch war es, die Ergebnisse aus den Befragungen und Workshops, die während der Veranstaltung abgehalten wurden, gemeinsam auszuwerten und zu diskutieren.

Das Hauptthema des aktiven Austauschs war die Konzeption geeigneter Qualifizierungsangebote und deren digitale sowie analoge Umsetzung und Bereitstellung. Diesbezüglich tauschten sich die Teilnehmenden über Möglichkeiten von Lernmanagement-Systemen, Webinar-Software, E-Learning und andere Tools aus.

Projektkoordinatorin Luisa Wiese zeigt sich sehr zufrieden: "Der Termin mit unseren Gästen war sehr produktiv: Viele Fragen konnten geklärt werden, außerdem konnten wir gemeinsame Wege für die weitere intensive Zusammenarbeit finden, die unbedingt erforderlich ist. Die Unterstützung des IW Köln bei der Konzeption der Qualifizierungsangebote, die schon im Sommer dieses Jahres an den Start gehen sollen, ist sehr wertvoll. Vor allem im Hinblick auf das Hauptziel des Projekts: Die Entwicklung eines bundesweit einheitlichen Standards zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals 4.0."

Wir bedanken uns herzlich für den Besuch der Vertreter des IW Köln!

Zurück

Weitere News

Eine Projektmitarbeiterin in einem blauen Blazer steht schreibend an einem Smartboard mit Blickrichtung Kamera.
Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen der Förderung „Digitale Strategie 2025“.

Unsere Seminarräume bekommen ein Upgrade! Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat im Rahmen der Förderung „Digitale Strategie 2025“ für die Bereiche Fort- und Weiterbildung Investitionen in digitale Ausstattungen ermöglicht. Der Zuwendungsbescheid über die geförderte Summe von 357.000 € erreichte uns pünktlich zum Weihnachtsfest.

Neben dem S.T.A.R. Maritime Space sowie dem digitalen Schulungsraum der kaufmännischen Berufsbildung, öffnet nun auch die AFZ-Messehalle mit dem Schwerpunkt „Berufliche Integration und Orientierung“ ihre Türen
3D-Erlebnis AFZ Rostock: Berufliche Integration und Orientierung

Neben dem S.T.A.R. Maritime-Space und dem Schulungsraum der kaufmännischen Berufsbildung öffnet nun auch die digitale Messehalle mit dem Schwerpunkt "Berufliche Integration und Orientierung" ihre Türen - und heißt Interessierte herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neue Abschlussbezeichnung für den Gepr. Betriebswirt:in (IHK)
Laut Berufsbildungsgesetz wird aus Gepr. Betriebswirt:in (IHK) der Master Professional in Business Management/

Nach dem "Gepr. Bilanzbuchhalter/-in (IHK) - Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung" erhält nun der nächste Aufstiegsfortbildungsabschluss eine neue Bezeichnung gemäß des Berufsbildungsgesetzes: „Gepr. Betriebswirt:in (IHK) - Master Professional in Business Management" (sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend. Wir berichteten bereits im März 2021.