Kooperationsvertrag für Koch-Akademie offiziell unterzeichnet

Wie wir bereits berichteten, arbeiten das AFZ Rostock und die GASTRO-Initiative "So schmeckt MV" erstmals bei einem Kooperationsprojekt zusammen: einer gemeinsamen Koch-Akademie. Die Partnerschaft zielt darauf ab, die individuelle Qualifizierung von Fachkräften in der hiesigen Gastronomie zu fördern, die Traditionsküche Mecklenburg-Vorpommerns zu modernisieren und kreativen Input im aktiven Austausch zu erzeugen. Gestern Vormittag wurde auf der Gastro-Messe 2019 der Kooperationsvertrag offiziell unterzeichnet. Neben unserer Geschäftsführerin Frau Düwel und Mitgliedern von "So schmeckt MV" waren auch einige Vertreter des Köche-Kollegiums zugegen. Dieses besteht aus erfahrenen und engagierten Köchen und Köchinnen des Landes, die der Akademie beratend zur Seite stehen. Basierend auf den Wünschen des Berufsstandes wird das Kollegium darüber hinaus Themen und Bildungskonzepte erarbeiten. Die entwickelten Bildungsangebote sind für professionelle Köche und Köchinnen offen und werden bei uns im AFZ Rostock durchgeführt.

Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung fand außerdem die erste Veranstaltung mit der Food-Bloggerein Cathrin Brandes zum Thema "Fermentation" statt.

SAVE THE DATE: Übrigens, der erste Kurs findet am 10.01.2020 bei uns im AFZ Rostock statt Infos folgen in Kürze.

Zurück

Weitere News

Gestern Vormittag war es - wie angekündigt - endlich soweit: Im Rahmen der Gastro-Messe 2019 wurde der Kooperationsvertrag für die Koch-Akademie, dem ersten Gemeinschaftsprojekt zwischen dem AFZ Rostock und der GASTRO-Initiative "So schmeckt MV", offiziell unterschrieben.

Die angehenden Brandmeister der Feuerwehr Rostock haben sich in dieser Woche im Rahmen ihrer Ausbildung ganz auf die Schiffsbrandbekämpfung konzentriert. Unter der Leitung unseres Ausbilders führten sie deshalb heute Vormittag im Rostocker Fischereihafen einen Übungseinsatz durch.

Wieder heißt es Abschied nehmen: Die vietnamesischen Berufsschullehrer, die sich im Rahmen des Kooperationsprojekts mit der Neptun Werft auf den Gebieten Konstruktionsmechanik, Mechatronik und Elektrotechnik weitergebildet haben, beenden ihren Aufenthalt in Deutschland.