eine Frau misst bei einer anderen den Blutdruck und lächelt den Betrachter an

Gerontopsychiatrische Erkrankungen in der Betreuung

Ziel dieses Seminars im Bereich der Arbeit einer/eines Betreuerin/Betreuers nach § 43b SGB XI ist es, die alterungstypischen Krankheitsbilder unserer Seniorinnen und Senioren besser zu verstehen, Signale/Symptome besser deuten zu können, Möglichkeiten im Bereich des Einsatzes der Basalen Stimulation in den verschiedensten Wahrnehmungsbereichen und ihren alterstypischen Einschränkungen kennen zu lernen und durch die eigene Kreativität der in der Betreuung der Seniorinnen und Senioren alle uns bekannten Wahrnehmungsbereiche durch unsere Arbeit in der Betreuung zu fördern und zu festigen.

* geeignet als jährliche Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte gemäß §§ 43b, 53c, 45a, b SGB XI

Inhalte

  • Erfahrungen mit altersverwirrten Menschen
  • Erscheinungsformen der alterungstypischen Krankheitsbilder, wie Verwirrtheit, Demenz, Psychose, Manie, manische Depression, Morbus Parkinson etc.
  • Verstehen der Symptomatik der Krankheitsbilder
  • Entwicklung von Methoden für den besseren Umgang mit den betroffenen Menschen
  • Möglichkeiten des Einsatzes der basalen Stimulation in allen Bereichen der Wahrnehmung
  • Leiten und Führen von Menschen mit alterungstypischen Erkrankungen
  • Erfahrungsaustausch der Teilnehmer/-innen

Ihr Ansprechpartner

Antje Lakowski, Projektkoordinatorin

Teilnehmerkreis

Betreuungskräfte nach § 43b SGB IV

Voraussetzungen

Dauer

8 Unterrichtseinheiten

(Tagesseminar)

09.00 - 16.00 Uhr

Bildungsziel

Teilnahmebescheinigung

Preis

  • 89,00 € (inkl. Seminarunterlagen, Pausenverpflegung)

Anmeldung

Termine:

Logos