Lernvielfalt und Interkulturalität in der Pflegeausbildung

Auszubildende mit Flucht- und/oder Migrationsgeschichte, Verhaltensauffälligkeiten und Lernschwierigkeiten digital begleiten

In unserem kostenfreien Q 4.0-Training lernen Sie, digitale Tools bei Auszubildenden als Alltagsbegleiter und als Unterstützung beim Lernprozess zu etablieren und einzusetzen. In Bezug auf Lern- und Verhaltensschwierigkeiten beschäftigen Sie sich mit folgenden Fragestellungen: Welche Ursachen gibt es? Woran erkennt man sie? Welche Folgen können sie haben? Außerdem lernen Sie pädagogische Lösungsansätze und externe Unterstützungsmöglichkeiten kennen. Thematisiert werden auch organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen, insbesondere im Hinblick auf die Einstellung von Auszubildenden mit Flucht- und/oder Migrationsgeschichte: Hierfür wird vor allem das Bewusstsein sowie das Verständnis für kulturelle Unterschiede und Besonderheiten geschärft.

Inhalte

  • Einführungsveranstaltung
  • Ursachen, Signale und Folgen von Lern- und Verhaltensschwierigkeiten in der Ausbildung
  • Organisatorische und rechtliche Abläufe bis zur Einstellung eines Auszubildenden mit Flucht- und/oder Migrationsgeschichte
  • Interkulturelle Herausforderungen und Sensibilisierung
  • Pädagogische Lösungsansätze und externe Unterstützungsmöglichkeiten
  • Digitale Tools zur Unterstützung von Auszubildenden mit Verhaltensauffälligkeiten, Lernschwierigkeiten, Flucht- und/oder Migrationsgeschichte in der Pflege

Ihr Ansprechpartner

Luisa Wiese, Projektkoordinatorin

Teilnehmerkreis

Praktische Ausbilder:innen in der Gesundheits- und Pflegebranche

Voraussetzungen

Pädagogisches Grundverständnis als Ausbilder:in

Dauer

25 Unterrichtseinheiten (Online)

09.00 - 12.00 Uhr

Das kostenfreie Angebot wird als Blended Learning Kurs durchgeführt. Webinare wechseln sich mit Online-Selbststudienphasen ab.

Bildungsziel

Berufliche Fortbildung

Preis

  • - (kostenfrei)

Anmeldung

Termine:

Hinweise

Das Projekt "Netzwerk Q 4.0" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Logos