Tagesstrukturierende Maßnahmen in der Betreuung

* geeignet als jährliche Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte gemäß §§ 43b, 53c, 45a, b SGB XI

Betreuungskräfte, welche nach dem § 87b / 43b ausgebildet wurden, haben die Aufgabe, für ihre Tagesgäste, Klienten oder Bewohner in teilstationären und stationären Einrichtungen, welche Defizite im kognitiven aber auch physischen Bereich vorweisen, eine angenehme und sinnvolle Tagesstruktur zu schaffen. Dies geschieht durch die angebotenen Maßnahmen.
Eine geregelte Tagesstruktur ist für die Seniorinnen und Senioren sehr wichtig, um den Alltag meistern zu können und vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erhalten. Tagesstrukturierende Maßnahmen helfen, einen für den Bewohner, Klienten, Gast, individuell gestalteten, wohl strukturierten Tagesablauf zu gewährleisten. Dies gibt nicht nur Sicherheit und Geborgenheit und stärkt das Selbstbewusstsein. Hierbei wird auch der Spaß ganz großgeschrieben.

In dieser Weiterbildung lernen Sie die Grundlagen einer gut strukturierten Durchführung aktivierender Maßnahmen kennen, sodass Sie für ihre zu betreuenden Seniorinnen und Senioren einen optimalen Tagesablauf gewährleisten können.

Inhalte

  • Einführung in die tagesstrukturierenden Maßnahmen
  • Aufgaben und Ziele tagesstrukturierender Maßnahmen
  • Möglichkeiten und Bereiche der Durchführung
  • Vorbereitung für Bewohner und räumliche Vorbereitung zur Durchführung tagesstrukturierender Maßnahmen
  • Fallbeispiele einer 10-Minuten-Aktivierung/ Rollenspiele

Ihr Ansprechpartner

Antje Lakowski, Projektkoordinatorin

Teilnehmerkreis

Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI

Voraussetzungen

Dauer

Tagesseminar mit 8 UE

9:00 – 16:00 Uhr

Bildungsziel

Berufliche Fortbildung

Preis

  • 96,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Anmeldung

Termine:

Logos

Folgende Bildungsangebote könnten Sie auch interessieren