Logo CERTQUA

Betriebliche/-r Ersthelfer/-in nach DGUV Vorschrift 1

Betriebliche Ersthelfer dürfen in einem Unternehmen nicht fehlen: Sogar die DGUV Vorschrift 1 gibt vor, dass jedes Unternehmen ausreichend aus- und fortgebildete Ersthelfer sowie Erste Hilfe-Material zur Verfügung haben muss.

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Nachweislich sind Sie dann in der Lage, nach einem Unfall oder bei einer Krankheit die notwendigen Erste Hilfe-Maßnahmen durchzuführen bis das Rettungspersonal eintrifft. Im Anschluss daran sorgen Sie außerdem dafür, dass die von Ihnen angewandten Erste Hilfe-Leistungen dokumentiert werden.

In unserem neunstündigen Kurs qualifizieren wir Sie zum/zur betrieblichen Ersthelfer/-in: Mitunter lernen Sie, eine Unfallstelle richtig abzusichern, die Herz-Lungen-Wiederbelebung einzuleiten und Verletze oder Erkrankte in die stabile Seitenlage zu bringen.

Inhalte

Theorie:

  • Eigensicherung und Absicherung der Unfallstelle
  • Rettung aus dem Gefahrenbereich
  • Erkennen von Verletzungen und Krankheiten
  • Erklären von Atem- und Kreislauffunktionen, sowie deren Störungen
  • Maßnahmen zur psychischen Betreuung und zum Wärmeerhalt
  • Rettungskette

 

Praxis:

  • Wundversorgung mit vorhandenen Verbandmaterial (z.B. Druckverband)
  • Feststellen von Atem- und Kreislauffunktionen
  • Stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung, AED

Ihr Ansprechpartner

S.T.A.R. Maritime, Administration

Teilnehmerkreis

jeder

Voraussetzungen

keine

Dauer

9 Unterrichtseinheiten

(Tagesseminar)

08.00 - 16.00 Uhr

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Preis

50 € pro Teilnehmer
oder Kostenübernahme durch ihre Berufsgenossenschaft

(Anmeldeformular als PDF in der Bestätigungsmail)

Anmeldung

Fortbildung zum Betrieblichen Ersthelfer
Ausbildung zum Betrieblichen Ersthelfer

Hinweise

Mit der Teilnahme an unseren Schulungen kommen Sie als Arbeitgeber Ihrer Verantwortung gemäß § 10 des Arbeitsschutzgesetzes "Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen" nach und erfüllen die Vorgaben der Unfallverhütungsvorschrift: „Grundsätze der Prävention“ DGUV Vorschrift 1 § 22 Abs. 2 „Notfallmaßnahmen“.

Download:

Anmeldeformular

Bei einer Kostenübernahme durch ihre Berufsgenossenschaft müssen Sie das Anmeldeformular im Original mit Unterschrift vorlegen!

Logos